CaniPur multibiotin Hundefutter Nahrungszusatz optimale Nährstoffversorgung 500g

€19,90
inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten
 
  Lieferzeit: 5 Tage
CANIPUR - multibiotin
Ergänzungsfuttermittel für Hunde
CANIPUR - multibiotin für eine optimale Nährstoffversorgung von Haut und Haar sowie Krallen und Ballen.

Anwendung

CANIPUR - multibiotin mit hochdosiertem Biotin, Zink, Vitamin B6, Vitamin E und Fettsäuren erhöht die Geschmeidigkeit und Widerstandskraft der Haut, kräftigt und schützt das Fell und optimiert die Festigkeit und Elastizität der Krallen und Ballen.

Analytische Bestandteile

Rohprotein 3,2 %
Rohfett 40,3 %
Rohfaser 0,2 %
Rohasche 3,5 %
Natrium 0,1 %

Zusatzstoffe je kg (Liter)

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe
Biotin 50.000 mcg
Vitamin E 2.500 mg
Vitamin B6 100 mg
Niacin 1.000 mg
Kupfer 250 mg
Zink 4.500 mg

Vitamin E als all rac-alpha-Tocopherylacetat, Biotin als D-(+)-Biotin, Vitamin B6 als Pyridoxinhydrochlorid, E4 Kupferaminosäurechelat Hydrat, E6 Zinkaminosäurechelat Hydrat

Zusammensetzung

Molkefettpulver, Dextrose

Verwendungshinweise

Kleine Hunde ( 4-15 kg): 1-4 g pro Tag
Mittlere Hunde (16-39 kg): 4-8 g pro Tag
Große Hunde (40-80 kg): 8-16 g pro Tag
mit dem Futter verabreichen.
Aufgrund des höheren Gehalts an Spurenelementen sollte die Tagesration nicht mehr als verdoppelt werden.

Fütterungsdauer

Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollte die Fütterung über einen längeren Zeitraum erfolgen und bei Bedarf wiederholt werden. Eine ganzjährige Fütterung ist problemlos und verbessert die Resultate.

Für die Kennzeichnung verantwortlich: Vetripharm GmbH, Postfach 1352, D-86913 Kaufering
Zulassungsnummer: α DE-BY-1-00006
Die entsprechenden Angaben zur Mindesthaltbarkeitsdauer und zur Losnummer finden sich auf der Verpackung.

Allgemeine ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse

Biotin (Vitamin H) ist ein essenzieller Nahrungsfaktor, welcher nur in begrenztem Ausmaß im Körper gespeichert werden kann und daher regelmäßig zugeführt werden muss. Biotinmangelsymptome zeigen sich in Veränderungen und Entzündungen von Haut und Schleimhäuten, Haarverlust sowie brüchigen Krallen.

Ungesättigte, essenzielle Fettsäuren sind ein unentbehrlicher Bestandteil bei der Bildung von Zellmembranen. Dies gilt ganz besonders für sich schnell teilende Gewebe wie die Haut mit den Haaren. Hier bewirken die essenziellen Fettsäuren eine geringere Anfälligkeit für Entzündungen und allergische Reaktionen, eine Erhöhung der Widerstandskraft von Haut und Haaren sowie ein schnelleres Abheilen bei krankhaften Veränderungen.

Kupfer ist für die regelmäßige Pigmentierung der Haut sowie für die Bildung des Unterhautbindegewebes unerlässlich.

Vitamin E schützt die Zellmembranen vor einer Zerstörung durch aggressive Schadsubstanzen und erhält somit die strukturelle Funktionalität und Leistungsfähigkeit der Gewebe.

Vitamin B6 und Nicotinsäure sind Bestandteile von Enzymen des Eiweißstoffwechsels, auf deren Mangel die Haut mit Juckreiz und entzündlichen Hautveränderungen reagiert.

Zink ist für die reibungslose Funktion, die Regeneration und die Wundheilung der Haut unentbehrlich. Ein Mangel führt zu rauer und schuppiger Haut, Hautverdickungen und Haarausfall.

Zuletzt angeschaut

Zuletzt angeschaute Artikel löschen