CaniPur hepafit Hundefutter Nahrungszusatz Steigerung von Leberfunktion und Stoffwechsel 400g

€24,90
inkl. 19% Mwst. zzgl. Versandkosten
 
  Lieferzeit: 5 Tage
CANIPUR - hepafit
Diät-Ergänzungsfuttermittel für Hunde
CANIPUR - hepafit zur Unterstützung der Leberfunktion und des Stoffwechsels.

Anwendung

CANIPUR - hepafit dient der Unterstützung der Leberfunktion bei chronischer Leberinsuffizienz. Die Leber ist das zentrale Stoffwechselorgan des Körpers und spielt daher bei der Versorgung des Körpers mit Nährstoffen sowie bei der Entgiftung eine entscheidende Rolle. Kommt es zu einer starken Belastung des Stoffwechsels durch Erkrankungen, Toxine oder nicht artgemäße Fütterung, ist eine effektive Entgiftung des Organismus nicht mehr möglich. Abhilfe können hier Nähr- und Wirkstoffe schaffen, welche die Leber schützen und ihre Stoffwechseltätigkeit unterstützen.

Analytische Bestandteile

Rohprotein 14,7 %
Rohfett 7,5 %
Rohfaser 11,2 %
Rohasche 13,1 %
Calcium 1,0 %
Natrium 0,4 %
Schwefel 0,4 %
Magnesium 0,2 %
Omega-3-Fettsäuren 0,6 %

Zusatzstoffe je kg (Liter)

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe
Vitamin A 1.200.000 I.E.
Vitamin D3 120.000 I.E.
Vitamin E 14.000 mg
Vitamin B1 400 mg
Vitamin B2 200 mg
Vitamin B6 200 mg
Vitamin B12 40.000 mcg
Vitamin C 20.000 mg
Folsäure 1.000 mg
Calcium-D-Pantothenat 700 mg
Cholinchlorid 40.000 mg
Inosit 10.000 mg
Betain 6.000 mg
Zink 10.000 mg
DL-Methionin 10.000 mg
Technologische Zusatzstoffe
Kieselgur 15.000 mg
Lecithin 10.000 mg

E672 Vitamin A, E671 Vitamin D3, Vitamin E als all rac-alpha-Tocopherylacetat, Vitamin B1 als Thiaminmononitrat, Vitamin B2 als Riboflavin, Vitamin B6 als Pyridoxinhydrochlorid, Vitamin B12 als Cyanocobalamin, Vitamin C als L-Ascorbinsäure, Betain als Betainhydrochlorid, E6 Zinkaminosäurechelat Hydrat.

Zusammensetzung

Kräutermischung (Mariendistel, Artischocke, Löwenzahn, Süßholz), Dextrose, Hefe extrahiert (MOS), Sojaproteinkonzentrat, Leinöl, Methylsulfonylmethan (MSM)

Verwendungshinweise

Kleine Hunde ( 4-15 kg): 1-4 g pro Tag
Mittlere Hunde (16-39 kg): 4-8 g pro Tag
Große Hunde (40-80 kg): 8-16 g pro Tag
mit dem Futter verabreichen.
Aufgrund des höheren Gehalts an Vitamin D3 und Zink sollte die Tagesration nicht mehr als verdoppelt werden.

Fütterungsdauer

Um eine optimale Wirkung zu erreichen, sollte die Anwendung in Form einer mindestens dreiwöchigen Kur erfolgen. Es wird empfohlen, vor der Verfütterung oder Verlängerung der Fütterungsdauer über 6 Monate den Rat eines Tierarztes einzuholen.

Für die Kennzeichnung verantwortlich: Vetripharm GmbH, Postfach 1352, D-86913 Kaufering
Zulassungsnummer: α DE-BY-1-00006
Die entsprechenden Angaben zur Mindesthaltbarkeitsdauer und zur Losnummer finden sich auf der Verpackung.
Top
Allgemeine ernährungswissenschaftliche Erkenntnisse

Die Leber ist das zentrale Stoffwechselorgan des Körpers und spielt daher bei der Umwandlung von Futter in leistungswirksame Substanzen sowie bei der Entgiftung und Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten eine entscheidende Rolle. Kommt es zu einer starken Belastung des Stoffwechsels durch Erkrankungen und Infektionen, Medikamente, Toxine oder nicht artgemäße Fütterung, ist eine effektive Entgiftung des Organismus nicht mehr möglich. Abhilfe können hier Nähr- und Wirkstoffe schaffen, welche die Leber schützen und ihre Stoffwechseltätigkeit unterstützen.

Kräuter wie Mariendistel, Artischocke, Löwenzahn und Süßholzwurzel bewirken durch ihre regenerativen Wirkstoffe eine tiefgreifende Harmonisierung der Leberfunktionen und fördern die Galleproduktion. Dadurch wird der Appetit angeregt, die Futterverwertung verbessert, die Entgiftungs- und Regenerationsfunktionen der Leber bei Eiweißüberschuss, Erkrankungen oder Medikamentengaben gestärkt sowie ein aktiver Schutz für die Leber aufgebaut.

Cholin und Lecithin sind wichtige Bausteine der Leberzellen und daher für Regenerationsvorgänge besonders wichtig; Cholin spielt darüber hinaus eine entscheidende Rolle bei der Fettverarbeitung innerhalb der Leber. Lecithin wird mit der Galle ausgeschieden und unterstützt die Aufnahme und Verwertbarkeit von Fetten und Ölen aus dem Futter.

Betain unterstützt in der Leber die rasche Verarbeitung und Ausscheidung von Stoffwechselendprodukten, insbesondere von Laktat.

Inosit findet seine Anwendung bei Störungen des Leberstoffwechsels sowie bei Entzündungen des Bindegewebes. Innerhalb der Leberzellen ist es außerdem ein Bestandteil von wichtigen Botenstoffen.

Arginin aus dem Sojafeinmehl ist in der Leber für eine schnelle und wirkungsvolle Entgiftung von Harnstoff, dem Endprodukt des Aminosäurenund Eiweißstoffwechsels, unersetzlich.

Ungesättigte, essenzielle Fettsäuren aus hochwertigem Leinöl sind ein unentbehrlicher Bestandteil bei der Erneuerung von Organ- und Gewebszellen. Zudem bewirken sie eine geringere Anfälligkeit für Entzündungen und allergische Reaktionen sowie ein schnelleres Abheilen bei krankhaften Veränderungen.

Methionin hat als schwefelhaltige Aminosäure einen wesentlichen Einfluss auf die Funktionsfähigkeit der Leber beim Umbau und der Entgiftung von Stoffwechselprodukten.

Vitamine A, C und E schützen als Antioxidantien besonders die Leber des Hundes vor den Auswirkungen aggressiver Schadsubstanzen und stärken das Immunsystem.

Zuletzt angeschaut

Zuletzt angeschaute Artikel löschen